FREIWILLIGE IN ZÜRICH

SCI-Freiwillige im Raum Zürich haben sich in drei selbständigen Projektgruppen formiert:

-        „Living Library Zürich“

-        Aktivitäten im Asylzentrum Zürich

-        Kreativ-Ferienwoche Kinder-Kultur im Jugendkulturhaus Dynamo

Als traditioneller Treffpunkt der SCI-Freiwilligen in Zürich dient das Friedensorganisationen-Haus an der Gartenhofstrasse 7.

Magst du in einer dieser drei Projektgruppen aktiv werden? Dann kontaktiere: loretta.scherler@scich.org

Weitere Infos zu den einzelnen Projektgruppen findest du hier:

Projektgruppe Living Library Zürich: Die Living Library ist eine Bibliothek, deren Bücher Menschen sind. An der Living Library hast du die Chance, dich im direkten Gespräch mit Menschen zu Themen wie Immigration, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus und Gewalt auseinanderzusetzen. Die "lebendigen Bücher" erzählen in ca. 30 Minuten aus ihrem Leben und von ihren Erfahrungen. Schau dir hier unser Video der ersten Living Library an. Die Living Library Bern findet 4x pro Jahr statt und ca. 2x pro Jahr in Zürich. Wir suchen laufend Freiwillige, die bei den Vorbereitungen des Events mithelfen und am Tag des Anlasses im Einsatz sind für einen reibungslosen Ablauf der Living Library. 

Die Projektgruppe Asylzentrum Zürich besteht aus Freiwilligen, die regelmässig Aktivitäten mit den Bewohnern eines Durchgangszentrums unternehmen. Die SCI-Freiwilligen versuchen auf die Bedürfnisse und Interessen der Asylsuchenden (Kinder, Frauen, Männer – Menschen) einzugehen und dabei unsere bisherigen Erfahrungen aus der Freiwilligenarbeit und persönliche Kapazitäten bestmöglich einzubauen. Bisher haben sie Spielnachmittage und Museumsbesuche organisiert und die Möglichkeit geboten zur Konversation auf Deutsch. Die nächsten geplanten Projekte sind Musikworkshops, Stadtausflüge und Stadt-Fototouren  „Look through my eyes! Asylsuchende fotografieren die Schweiz“.

Die Projektgruppe Kreativ-Ferienwoche Kinder-Kultur im Jugendkulturhaus Dynamo  organisiert für Kinder von Asylsuchenden in und um Zürich sowie Kindern von finanziell benachteiligten Familien Ferienprojekte im Dynamo. Damit wollen sie folgende Möglichkeiten bieten: Das Gefühl von Zugehörigkeit zu einer Gruppe, Kontakt und Austausch mit Peers, kreatives Schaffen sowie Spiel und Spass. Der Aufbau von positiven Erfahrungen und Erinnerungen steht im Vordergrund.