EIN- BIS SECHSMONATIGE LANGZEITEINSÄTZE

Bei einem Langzeiteinsatz von 1-6 Monaten lernst du Russland, die Ukraine, Belarus oder Kirgistan direkt und von verschiedenen Seiten kennen. Bei einem Berufspraktikum in einem lokalen Betrieb, einer NGO oder öffentlichen Institution erhältst du einen tiefergehenden Eindruck vom Alltag im Gastland. Langzeiteinsätze sind in den folgenden Ländern und Orten möglich:

Russland: Moskau, St. Petersburg, Petrosawodsk, Ulan-Ude

Belarus: Minsk

Ukraine: Uschgorod

Kirgistan: Bischkek, Ak-Suu, Jilu Bulak

Während deinem Einsatz wohnst du gewöhnlich in einer Gastfamilie. In Moskau und Irkutsk wohnst du in einem Studentenheim.

Unsere Partnerorganisationen können beispielsweise in den folgenden Bereichen Einsätze organisieren: NGO, Kinderheim, Tourismus, Nationalbibliothek, Rehabilitationszentrum für Kinder, Landwirtschaft, Handwerk, Bienenzucht, Zoo, Radio und Vieles mehr. Gerne beraten wir dich bei der individuellen Ausgestaltung deines Langzeiteinsatzes.

Anforderungen:
Was du brauchst sind Initiative, Toleranz und Engagement, um auf andere Menschen zuzugehen und dich den neuen Umständen anpassen zu können. Berufserfahrung ist nicht vorausgesetzt. Wir empfehlen dir, zu Beginn einen Sprachkurs zu belegen, wenn du noch nicht Russisch kannst. Sprachkurs und Langzeiteinsatz lassen sich gut miteinander kombinieren. Du kannst sie aber auch nacheinander an zwei verschiedenen Orten machen.